25.07.2024 Collection Tips

Aufbau einer Sammlung

von Johanna Neuschäffer, Mitgründerin von OFFICE IMPART

Erfahren Sie, welche Faktoren beim Aufbau einer Kunstsammlung zu berücksichtigen sind

Die Welt der Kunst steckt voller Entdeckungen. Doch wie beginnt man eigentlich mit dem Aufbau einer eigenen Kunstsammlung? Wo findet man interessante Künstler und wie erkennt man aufstrebende Talente? Johanna Neuschäffer, Mitgründerin von OFFICE IMPART, sagt: "Kunst muss entdeckt werden!" - ein Statement, das die pulsierende Dynamik der Kunstwelt auf den Punkt bringt. "Die Trends sind der Einfluss von neuen Technologien auf künstlerische Arbeiten, wie KI, Blockchain, 3D-Animation und Augmented Reality." In diesem Artikel teilen wir eine Auswahl an Tipps für angehende Kunstsammler, die mehr darüber erfahren möchten, welche Faktoren beim Aufbau einer Kunstsammlung zu berücksichtigen sind.

 

Wie und wo entdeckt man interessante Künstler? Auf was sollte man achten?

Kunst muss entdeckt werden! Versuchen Sie, so viele Ausstellungen wie möglich zu sehen. Sehen Sie sich die Abschlussausstellungen in den Kunstakademien an. Besuchen Sie auch kleinere Ausstellungsräume wie Kunstvereine, Off-Spaces und von Künstlern betriebene Initiativen. Schulen Sie Ihr Auge im Vergleich zu den großen Museumsausstellungen.
Außerdem gibt es viele digitale Angebote, um einen tieferen Einblick zu bekommen: Finden Sie die Social Media Accounts von Galerien, Künstlern und Kunstmagazinen heraus, die Sie mögen. Hören und sehen Sie sich Interviews, Podcasts mit den Künstlern an. Das ist der beste Weg, um ein besseres Verständnis für ihre künstlerische Praxis und Motivation zu bekommen.
Der Aufbau eines eigenen Geschmacks braucht jedoch Zeit. Haben Sie keine Angst, wenn die Kunst mehr Fragen aufwirft als sie Antworten gibt. Vertrauen Sie auf Ihre eigene Meinung und folgen Sie nicht einfach dem Mainstream.

 

Gibt es auf dem derzeitigen Kunstmarkt interessante Trends?

Uns interessiert sehr der Einfluss neuer Technologien auf die künstlerische Praxis wie z.B. KI, Blockchain, 3D-Animation, Augmented Reality. Digitale Kunst hat an Dynamik gewonnen und ist als Medium den traditionellen Medien gleichgestellt. Aktuelle Entwicklungen in den verschiedenen Technologien beeinflussen auch die Strukturen des Kunstmarktes. Diese Trends befinden sich noch im Anfangsstadium, daher ist es spannend und lohnenswert zu verfolgen, in welche Richtung die Entwicklung in Bezug auf die Kunst und den Markt geht.