23. November 2020 - ARTE Generali gibt die Digital Leaders in Art 2020 bekannt

Galerie max goelitz, Schläger VR - Galerie TWOART und Office Impart erhielten die "Digital Leaders in Art Awards 2020".

Die DLAA-Initiative 2020 endete am 19. November 2020 mit einer virtuellen Preisgala, die von ARTE Generali in Zusammenarbeit mit ART COLOGNE organisiert wurde. Als Ergebnis der öffentlichen Online-Abstimmung wurden drei deutsche Galerien zu Preisträgern erklärt und erhalten jeweils einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro für die Umsetzung ihrer innovativen Projekte zur Digitalisierung des Kunsterlebnisses.

Jean Gazançon, CEO von ARTE Generali, kommentierte die Entscheidung: "Ich gratuliere den diesjährigen Digital Leaders in Art von ganzem Herzen! Wir haben die DLAA mit dem Ziel konzipiert, kleine Galerien auf ihrem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen und den Zweck von ARTE Generali zu erfüllen, die gemeinsame Nutzung von Kunst als Wert für die Gesellschaft zu fördern. Die Pandemie hat unsere Ziele noch dringlicher gemacht, und ich freue mich sehr über die konkrete Hilfe, die wir mit der ersten Ausgabe unserer Initiative leisten konnten. Die Qualität und Kreativität der Beiträge und der Erfolg der öffentlichen Abstimmungsphase sind ein Beweis für die Bedeutung der DLAA. ARTE Generali arbeitet bereits daran, diese Initiative ab 2021 neben Deutschland auch auf andere Märkte auszuweiten".

Der Digital Leaders in Art Awards ist eine Initiative von ARTE Generali, um innovative Projekte auszuzeichnen, die digitale Werkzeuge nutzen, um den Austausch von Kunst und Kreativität in der Gesellschaft zu fördern. Mehr hierzu erfahren: https://artegenerali.com/de/news/november-19-2020-arte-generali-prasentiert-die-digital-leaders-art-2020

Die Galerie max goelitz (www.maxgoelitz.com) präsentiert das virtuelle Projekt "Digital Expansion". Dieses fortschrittliche Projekt ermöglicht es den Besucher(inne)n, die Ausstellung mit Hilfe von Virtual-Reality-Geräten zu genießen und Kunstwerke durch Augmented Reality in ihrer individuellen, alltäglichen Lebensumgebung zu erleben.

Schläger VR - Galerie TWOART bietet einen Besuch im Kunstraum des Klangmaschinenkünstlers Christof Schläger (www.christofschlaeger.de) mittels Virtual Reality an. Sein Kunstraum ist eine ehemalige Maschinenhalle, in der er seit 30 Jahren lebt und arbeitet und in der seine Klangskulpturen und Installationen aufbewahrt werden.

img

 

Office Impart (www.officeimpart.com) präsentiert die virtuelle Ausstellung "Come Closer!", die durch die Möglichkeit der sozialen Interaktion eine neue Erfahrung des digitalen Raums schafft. Kunstliebhaber(innen) können die Ausstellung nicht nur online besuchen, sondern sie werden als Besucher(innen) in Echtzeit visualisiert und können sich so auf der Plattform treffen und über ihr PC-Mikrofon miteinander sprechen.

 

img1